Herzlich Willkommen auf unserer Praxis Webseite

`Bewegen im Inneren` vermittelt Ihnen den Schlüssel unseres therapeutischen Konzepts. Die Prinzipien dieser Behandlungsmethode beruhen primär auf ganzheitlich -ganzkörperlichen Grundlagen der Osteopathie. Wir können im holistischen Sinne das Spektrum erweitern und dieses mit Ansichten aus komplementären Naturheilverfahren ergänzen. Auf diese Weise integrieren wir verschiedene Grundgedanken und Wirkungsweisen aus der Traditionellen Chinesichen Medizin, Tibetischen Medizin sowie dem Ayurveda, der Anthroposophischen Medizin oder der Homöopathie und versuchen, eine parallele Schnittstelle zu finden welche dem momentanen Zustand des Menschen in seinem Gefüge nahekommt. Ein holistisches Verfahren setzt gesundheitsunterstützende und gesundheitserhaltende Maßnahmen ein und versucht dementsprechend einem vorherschenden Ungleichgewicht entgegen zu wirken.  Die Praxis-Philosophie strebt nach einer Erfassung des Menschen als Ganzes. Wir begleiten den Patient zu seinem natürlichen inneren Gleichgewicht zurückzufinden. Die Osteopathie berücksichtigt den Zusammenhang und die Wechselwirkung natürlicher Phänomene, welche auf unsere Gesundheit Einfluss nehmen können. Ihre Grundlagen  unterscheiden sich von anderen komplementär-medizinischen Methoden in der Anwendungsform, nicht aber in ihrer Betrachtungsweise. Grundlegend gilt, den Menschen als Ganzes anzuschauen. Bewegung ist eine besondere Form des Lebens und dieses biologische Merkmal kann geprüft, gedeutet und beeinflusst werden anhand sehr spezifischer Untersuchungsvorgänge und Therapiemaßnahmen. 


Osteopathie

Die Osteopathie vertritt die Ansicht, dass Gesundheit dann erhalten werden kann,  wenn der Körper frei und verschont bleibt von jeglichen strukturellen, form- und funktionsbedingten Einschränkungen und Blockierungen. Ein ganz grundlegender und überhaupt lebenswichtiger Mechanismus wird nach den Schriften der Erfinder der Osteopathie und  Kranialen Osteopathie,    Dr. Andrew Tailor Still und Dr. William Garner Sutherland als vitaler Lebenspuls bezeichnet. Dieser Lebenspuls, bei Dr. Sutherland als


... und mehr

Primärer Respiratorischer Mechanismus (PRM) bezeichnet, kann dann eine entsprechende physiologische, biodynamische und biochemische  Unterstützung gewährleisten, wenn die ver- und entsorgenden Kanäle, Nerven, Drüsen und körperlichen  Strukturen jeglicher Art optimal funktionieren. Dem Körper wird durch Einsatz integrierter und gezielter manueller Techniken dazu verholfen, die eigene Selbstregulierung anzukurbeln sowie möglicherweise eine Linderung und Selbstheilung einzuleiten.   



Jeder Mensch hat eine individuelle innere Bewegungshandschrift.      Auf besondere Art und Weise drückt sie  vielfältige dynamische Gestaltungs- und Regulierungskräfte aus. Diese Kräfte beruhen möglicherweise auf physiologischen, stoffwechselbedingten, biodynamischen und bioenergetischen Prozessen. Ein Spannungsfeld definiert Duden als einem Bereich mit unterschiedlichen, gegensätzlichen Kräften welche gegenseitig aufeinander einwirken, sich gegenseitig beeinflussen und dadurch einen Zustand hervorrufen, der wie mit Spannung geladen zu sein scheint. Die Kunst, diese Dynamik zu erfassen, liegt in der hochgeschulten Handfertigkeit des Tastsinns des Therapeuten. Dieser Tastsinn birgt in sich ein feinfühliges Instrument, welches eine Substanz aus Wissen, Visualisierung, Konzentration, Bewusstsein, Erfahrung und Intuition zu vereinen versucht.

 

 

Verfasser:  Christian Van Laethem

          

Adresse:     Paul-Trunetz-Straße 16

                  73104 Börtlingen

Tel.:           +49 (0)7161 53781

Email:         c.van.laethem@t-online.de

 

 

Bild: Blauer Tänzer von Rainer Schoch (Foto genommen auf der ARTe Austellung in Sindelfingen, Januar 2016). Weitere Bilder können Sie auf seiner Webseite anschauen (siehe Links)



Datenschutzhinweis
Den  „Datenschutzhinweis“ gemäß § 13 TMG, Abs.1, Satz 1. können Sie unter http://www.gesetze-im-internet.de/tmg/__13.html abrufen.